Pressemeldung

Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim erhält erneut das Vereins-Zertifikat des Deutschen Judo-Bundes mit sechs Sternen „Abteilung mit Vorzeigecharakter“

Die Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim erhält abermals nach 2012 und 2016 Gültigkeit bis 2019, die Auszeichnung des Deutschen Judo-Bundes und des Badischen Judo-Verbandes, das Qualitäts-Vereins-Zertifikat mit nunmehr sechs Sternen für 2020 bis 2023.

Dieses Zertifikat bestätigt, dass die TSV Judo-Abteilung die erforderlichen Qualitätskriterien für die Vergabe des DJB Vereins-Zertifikat in vollem Umfang erfüllt hat. Zum einen die Mitgliedschaft im Deutschen Judo-Bund e.V. und dem zugehörigen Landesverband, dem Badischen Judoverband e.V. ist.

Der TSV Judoabteilung zeichnet sich aus durch professionelles Training, offiziell anerkannte Prüfungen und vielfältige Aktionen wie die DJB-Safari, Judo-Sportabzeichen, erlebnispädagogische Maßnahmen mit Jugendlichen und vieles mehr. Hierfür erhielt die Judoabteilung in den zurückliegenden Jahren schon mehrfach hohe Anerkennung und Auszeichnungen.

Alle sechs zu vergebende Sterne wurden erreicht, für lizensierte Judo-Trainer, international anerkannte Judo-Meister (DAN-Grade), offizielle Judo-Gürtelprüfungen (Kyu-Grade), Breitensportaktionen und Wettkampftraining mit erfolgreicher Teilnahme an offiziellen Meisterschaften und neu der Kinderschutz.

Zugleich soll durch dieses Vereinszertifikat alle Personen gewürdigt werden, die den Verein aktiv und passiv unterstützen. Es ist aber auch eine Anerkennung der engagierten Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Glückwünsche gingen an die Verantwortlichen der TSV Judo-Abteilung, natürlich mit dem Wunsch auch weiterhin so aktiv und erfolgreich zu bleiben.

Bild: zeigt die Übergabe der DJB-Urkunde durch Rüdiger Paul, den 1. Vorsitzenden des TSV 1863 Tauberbischofsheim an Judo-Abteilungsleiter Joachim Fels, umrahmt von der Jugendgruppe mit ihren Trainern.